Whitney Port: Bouncing From Casa von Furstenberg?

Whitney Port: Bouncing From Casa von Furstenberg?-photo

This seems to be a transitional year for The City star Whitney Port.

First she splits up with her boyfriend, musician Jay Lyon, and now it looks like she may be moving on to greener pastures career-wise.

The New York Post reports that Port may be abandoning her job working for Diane von Furstenberg. A source says that Port's arch-nemesis, Olivia Palermo, beat her out for a position as a publicist for von Furstenberg in London.

As a result, Port is said to be filming scenes for The City's second season at People's Revolution, the public-relations firm she had worked for previously.

Duhn-duhn-duhhhhhn! Is there nothing we can depend on in this world anymore?

Have your say in the comments section: Do you think Whitney has flown the coop?

 

Discuss

Default avatar
  • raivo pommer-www.google.ee
    raivo pommer-www.google.ee

    raivo pommer-www.google.ee raimo1@hot.ee BA BANK KRITIK Die Bank of America hatte sich im vergangenen Herbst am Blitzkauf der Investmentbank Merrill Lynch verhoben. Im Zuge der Finanzkrise hatte sie zuvor bereits die Hypothekenfirma Countrywide übernommen, die als mitverantwortlich für die Kreditkrise gilt. Der Staat griff der Bank bisher mit allein 45 Milliarden Dollar an direkten Hilfen unter die Arme. Merrill Lynch habe im ersten Quartal ohne Berücksichtigung von Kosten der Übernahme zum Gewinn 3,7 Milliarden Dollar beigetragen, so die Bank. Die Erlöse verdoppelten sich zum Jahresauftakt auf rund 36 Milliarden Dollar, die Vorjahreszahlen beinhalteten aber Merrill Lynch und Countrywide noch nicht und sind daher kaum vergleichbar. In den vergangenen Tagen hatten unter anderem J.P. Morgan Chase und Goldman Sachs Milliardengewinne vorgelegt. Selbst die zu den größten Krisenverlierern zählende Citigroup hatte ihr Ergebnis klar verbessert und vor Dividendenzahlungen sogar wieder schwarzen Zahlen geschrieben. Analysten warnen trotz des positiven Trends jedoch, dass eine endgültige Erholung der Finanzbranche noch nicht sicher sei.